Neues von der SV

Die SV (Schülervertretung) hat sich am 22. Februar zum so genannten SV Satzungstag im Computersaal getroffen. Zur SV gehören alle Klassen-, Stufen-,Schülersprecher und alle, die interessiert sind, sich aktiv für unsere Schule zu engagieren, sowie unser SV Verbindungslehrer Herr Kober-Sitter.

In der 3./4. Stunde haben sich alle Anwesenden in Gruppen aufgeteilt, die sich dann mit den Themen: Vertrauenslehrer, Schülersprecher, SV Verbindungslehrer, Klassensprecher und auch den jeweiligen Wahlen beschäftigt haben. Es ging dabei insbesondere um die Aufgaben und Pflichten, der unterschiedlichen Posten und auch wie das Wahlverfahren ablaufen soll. Dafür bekamen sie von Herr Kober-Sitter PDF Beispieldokumente und erstellten eigene Word Dateien, in denen das wichtigste festgehalten wurde.

In den letzten beiden Stunden wurde dann die Faschingsparty der 5er und 6er organisiert, die morgen stattfinden soll. Außerdem wurden noch die Regeln für die Kostüme für dieses Jahr festgelegt. Es gilt Vermummungsverbot und auch Waffen – auch wenn es nur Attrappen sind, sind nicht erlaubt.

Alle sind eingeladen am 23.2.17 verkleidet zu kommen.

Jasmin Denkmann

Valentinstag

Wie wahrscheinlich viele von euch wissen ist heute, am 14. Februar, Valentinstag. Aber warum feiern wir diesen Tag eigentlich? Der Valentinstag gilt in vielen Ländern als Tag der Liebenden.

Seit dem 15. Jahrhundert wurden in England Valentinspaare gebildet, die sich kleine Geschenke oder Gedichte schicken. Die Paare bildeten sich durch Losen am Vorabend oder durch den ersten Kontakt am Valentinstag.

Im Viktorianischen Zeitalter kam unter den Liebenden der Brauch auf, sich gegenseitig dekorierte Karten zu schicken. Auch in Deutschland sind Blumen nach wie vor die häufigsten Geschenke am Valentinstag. Allein zum Valentinstag 2013 transportierte die Lufthansa Cargo 1000 Tonnen Rosen nach Deutschland.

Die Tradition des Valentinstags wird heute zumeist auf die Überlieferung von Bischof Valentin von Rom bzw. Valentin von Terni zurückgeführt, die als Märtyrer starben.

Autor: David Wagner 6c

Die perfekte Bewerbung 

Mit dem Thema Bewerbung beschäftigten sich die 9. Klassen in der Projektwoche vom 23. bis 27. Januar.

Die Woche startete erstmal mit dem relativ spontan eingeführtem Jogginghosen-Tag (an dem sich zu unserer Freude sehr viele beteiligt haben – Danke an dieser Stelle fürs Mitmachen!). Wir Neuntklässler durften unsere Notebooks mitbringen und dann ging es ans Bewerbung schreiben: Anschreiben, Lebenslauf und welche Anlagen dazu gehören. Wir arbeiten alle fleißig und bekamen auch noch ein paar Tipps von unseren Lehrern. Es war eine coole Sache, mit Laptops (und Jogginghose) in der Schule zu sitzen und das könnte man doch bestimmt bei Gelegenheit noch mal machen…  ; )

Die perfekte Bewerbung  weiterlesen

Geschichten aus Indien

In ihrem Blog „In vollen Zügen“ (https://elenakolb.wordpress.com) erzählt die ehemalige IGS-Schülerin Elena Kolb von ihren Erlebnissen und Erfahrungen bei ihrem Freiwilligendienst in Indien.

Elena ist 19 Jahre alt und hat vor Kurzem ihr Abitur an der IGS-Kandel bestanden. Während ihrer Zeit an unserer Schule war sie auch aktiv als Redakteurin in der Schülerzeitung tätig und nun berichtet sie exklusiv für ihre Blogleser von ihrem Alltag und ihrem Leben, welches sie für 11 Monate in Indien führt. Auch in der Rheinpfalz konnte man schon etwas von ihren Erlebnissen lesen. (http://www.rheinpfalz.de/lokal/landau/artikel/zugfahren-will-gelernt-sein/ und http://www.rheinpfalz.de/nachrichten/titelseite/artikel/ab-mitternacht-ist-euer-geld-nichts-mehr-wert/ )

Wir möchten euch ihren Blog aus mehreren Gründen ans Herz legen:

  • Elena gibt sich sehr viel Mühe ihren Blog interessant und lustig zu gestallten und ist sich dabei auch ihrer Rolle als Europäerin in dem Land bewusst.
  • Man kann beim Lesen ihres Blogs nach Indien – so wie sie es erlebt – reisen und mal eine ganz neue „Welt“ kennen lernen.
  • Und vielleicht interessiert sich der ein oder andere auch für einen längerfristigen Freiwilligen Dienst im Ausland.

hier geht es zu ihrem Blog

Jasmin Denkmann 9a

THE SPEECH – Englisch LK 11

Der Englisch LK von Frau Biedermann in der Jahrgangsstufe 11 hat sich vor Kurzem mit der Analyse von Reden auseinadergesetzt und danach auch selbst welche verfasst. Hier könnt ihr nun zwei dieser Reden exklusiv lesen!

Fabienne, Luka und Corinna haben eine Rede zum Thema Feminismus geschrieben.

Good morning! Today I want to tell you about the reasons why you should treat men and women the same way and what feminism really is.

THE SPEECH – Englisch LK 11 weiterlesen

Suchtprävention

Projektwoche der 8. Klassen vom 23.01.-27.01.2017

Süchtig, was ist das?
Auf diese Antwort arbeiteten wir in der Projektwoche hin. Wir bekamen die verschiedenen Arten von Sucht aufgezeigt. Angefangen bei den allseits beliebten Themen Handy/Internetsucht, Alkohol, Rauchen über diverse Drogen bis hin zu Essstörungen wie Bulimie und Magersucht.
In Gruppen erarbeiteten wir die einzelnen Themen und lernten auch, dass der Schritt von Genuss zur Sucht bzw. Zwang sehr schnell überschritten werden kann, ohne dass man es selbst sofort bemerkt. Wann genieße ich noch etwas und wann brauche ich etwas? Das war das Thema am Dienstag.

Genuss -> Missbrauch -> Sucht

Mittwochs war der sogenannte Expertentag. Wir durften uns 2 Themen aussuchen und uns mit Experten von der Polizei und diversen Suchtberatungsstellen unterhalten. Diese erzählten uns von Beispielen aus der Praxis und von Ihrem Alltag die Sucht zu bekämpfen oder Jugendlichen zu helfen.
Verstärkt wurden die gesammelten Eindrücke am Donnerstag über ein Theaterstück über Crystal Meth. Dieses stellte sehr gut dar, wie schnell man an Suchtmittel gerät, sich die Sucht entwickelt und wie schwer es ist, der Sucht zu entkommen und auch Süchtigen zu helfen.
Freitags endete unsere Woche, indem die einzelnen Schülergruppen nochmal über die einzelnen Suchtmittel referierten.

Artikel: Lara Kern 8a

Bequem, lässig und total im Trend

Jeder kennt sie, jeder mag sie und man sieht sie auch immer häufiger auf der Straße. Gemeint ist natürlich, die bequeme und von vielen zu Hause getragene Jogginhose.

Am 21. Januar ist der internationale Jogginghosentag. Mit diesem Tag soll dieses Kleidungsstück gewürdigt werden, denn sie ist teilweise sehr umstritten.

Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

Karl Lagerfeld

Auch bei uns in der Schule tragen immer mehr Schüler Jogginghosen – besonders die älteren aus der Oberstufe, die bis zu 11 Stunden am Tag haben.

Wir würden uns freuen, wenn ihr am Montag den 23. Januar alle in Jogginghose kommt und wir so diese gemütliche Hose würdigen. ; )

Luisa Lavetti 9a und Jasmin Denkmann 9a

Internationaler Jogginghosentag 2017

Und dieses Jahr wird alles anders?

Ein neues Jahr beginnt und das war für viele Menschen ein Anlass, voller positiver Energie ins neue Jahr zu starten. Wer kennt sie denn nicht?! – Die Guten Vorsätze, die man sich jedes Jahr aufs neue vornimmt und dann am Ende wieder vergisst. Soll man sich dann überhaupt noch Vorsätze machen? Und wenn ja, was sind die beliebtesten Vorsätze?

Es ist doch gut, wenn man sich zum Jahreswechsel Gedanken macht – wo man steht und was man im nächsten Jahr verbessern oder erreichen will. Meiner Meinung nach, sind Vorsätze auch die beste Methode, um sich mal ein paar Gedanken zu machen. Doch man sollte nicht erwarten, dass man vom einen auf den anderen Tag sein ganzes Leben umkrempeln kann. Aber wenn man kleine, machbare Ziele hat; dann kann man auch mit kleinen Schritten sein Leben verbessern ; )

Am 11. Januar hab ich eine Umfrage unter Jugendlichem im Alter von ca. 12 bis 19 Jahren gestartet, mit der Frage welche Vorsätze sie für 2017 haben. Es sind Mehrfachnennungen möglich. 

 

 

 

 

 

 

 

Interessant fand ich, dass ein Drittel der Befragten angegeben haben, dass sie keine Vorsätze haben. Die anderen zwei Drittel haben sich hauptsächlich Gedanken zum Thema Schule, Gesundheit und Fitness gemacht. 45 % wollen ihre Leistungen verbessern. Und wiederum zwei Drittel haben sich vorgenommen mehr Sport zu treiben und sich im neuen Jahr gesünder zu ernähren. Dies spricht dafür, das die Jugend von heute sehr ehrgeizig und zukunftsbewusst ist. 

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ. Sie dient allein dazu, einen groben Überblick zu bekommen.

Die Redaktion wünscht euch ein frohes und erfolgreiches Jahr 2017!

Jasmin Denkmann 9a

Früchtetee,Kräutertee und Co

Die Winterzeit beginnt und für viele Menschen bedeutet das, dass die Teesaison begonnen hat. Um diese Jahreszeit werden meist Kräutertee oder Früchtetee getrunken. Die beliebtesten  Kräutertees sind Kamille, Fenchel, Ingwer, Salbei und Brennesel. Apfel, Hagebutte und Erdbeere sind bei den Früchtetees sehr beliebt. Ländertees wie Mediterraner Pfirsich,  Persischer Granatapfel, Spanische Orange, Brasilianische Limette  oder Türkischer Apfel sind auch sehr beliebt. Doch ein echter Trend diesen Winter sind Sweetees wie Blueberry Muffin, Caramel Apple Pie, Lemon Cake oder Strawberry Cheesecake.

The little moments in the Christmas seasons – Merry Christmas

Ihr kennt doch alle die Weihnachtszeit. Alle kaufen Geschenke, sind gestresst und kommen nicht zur Ruhe.
Doch eigentlich ist die Weihnachtszeit für das Gegenteil gedacht, nämlich zur Ruhe kommen, das Jahr ausklingen lassen und die Zeit mit der Familie zu verbringen. Das kommt jedoch jedes Jahr zu kurz.
Geschenke hin oder her – sie sind zwar toll – , aber das ist eigentlich nicht das Wichtige an Weihnachten.
Manche –vielleicht ja auch DU- haben mal gedacht, oder denken immer noch, dass wir Weihnachten nur wegen der Geschenke feiern.
Da musst ich dich leider Enttäuschen-NEIN.
Weihnachten sollte Zeit mit der Familie sein, egal ob in der Adventszeit oder auch erst die Weihnachtstage nach Heilig Abend. Die Christen feiern da den Geburtstag von Jesus Christus.
Das Wort „Advent“ kommt aus der lateinischen Sprache und bedeutet „Ankunft“- Ankunft Jesus!

The little moments in the Christmas seasons – Merry Christmas weiterlesen