Bequem, lässig und total im Trend

Jeder kennt sie, jeder mag sie und man sieht sie auch immer häufiger auf der Straße. Gemeint ist natürlich, die bequeme und von vielen zu Hause getragene Jogginhose.

Am 21. Januar ist der internationale Jogginghosentag. Mit diesem Tag soll dieses Kleidungsstück gewürdigt werden, denn sie ist teilweise sehr umstritten.

Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

Karl Lagerfeld

Auch bei uns in der Schule tragen immer mehr Schüler Jogginghosen – besonders die älteren aus der Oberstufe, die bis zu 11 Stunden am Tag haben.

Wir würden uns freuen, wenn ihr am Montag den 23. Januar alle in Jogginghose kommt und wir so diese gemütliche Hose würdigen. ; )

Luisa Lavetti 9a und Jasmin Denkmann 9a

Internationaler Jogginghosentag 2017

Und dieses Jahr wird alles anders?

Ein neues Jahr beginnt und das war für viele Menschen ein Anlass, voller positiver Energie ins neue Jahr zu starten. Wer kennt sie denn nicht?! – Die Guten Vorsätze, die man sich jedes Jahr aufs neue vornimmt und dann am Ende wieder vergisst. Soll man sich dann überhaupt noch Vorsätze machen? Und wenn ja, was sind die beliebtesten Vorsätze?

Es ist doch gut, wenn man sich zum Jahreswechsel Gedanken macht – wo man steht und was man im nächsten Jahr verbessern oder erreichen will. Meiner Meinung nach, sind Vorsätze auch die beste Methode, um sich mal ein paar Gedanken zu machen. Doch man sollte nicht erwarten, dass man vom einen auf den anderen Tag sein ganzes Leben umkrempeln kann. Aber wenn man kleine, machbare Ziele hat; dann kann man auch mit kleinen Schritten sein Leben verbessern ; )

Am 11. Januar hab ich eine Umfrage unter Jugendlichem im Alter von ca. 12 bis 19 Jahren gestartet, mit der Frage welche Vorsätze sie für 2017 haben. Es sind Mehrfachnennungen möglich. 

 

 

 

 

 

 

 

Interessant fand ich, dass ein Drittel der Befragten angegeben haben, dass sie keine Vorsätze haben. Die anderen zwei Drittel haben sich hauptsächlich Gedanken zum Thema Schule, Gesundheit und Fitness gemacht. 45 % wollen ihre Leistungen verbessern. Und wiederum zwei Drittel haben sich vorgenommen mehr Sport zu treiben und sich im neuen Jahr gesünder zu ernähren. Dies spricht dafür, das die Jugend von heute sehr ehrgeizig und zukunftsbewusst ist. 

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ. Sie dient allein dazu, einen groben Überblick zu bekommen.

Die Redaktion wünscht euch ein frohes und erfolgreiches Jahr 2017!

Jasmin Denkmann 9a

Früchtetee,Kräutertee und Co

Die Winterzeit beginnt und für viele Menschen bedeutet das, dass die Teesaison begonnen hat. Um diese Jahreszeit werden meist Kräutertee oder Früchtetee getrunken. Die beliebtesten  Kräutertees sind Kamille, Fenchel, Ingwer, Salbei und Brennesel. Apfel, Hagebutte und Erdbeere sind bei den Früchtetees sehr beliebt. Ländertees wie Mediterraner Pfirsich,  Persischer Granatapfel, Spanische Orange, Brasilianische Limette  oder Türkischer Apfel sind auch sehr beliebt. Doch ein echter Trend diesen Winter sind Sweetees wie Blueberry Muffin, Caramel Apple Pie, Lemon Cake oder Strawberry Cheesecake.

The little moments in the Christmas seasons – Merry Christmas

Ihr kennt doch alle die Weihnachtszeit. Alle kaufen Geschenke, sind gestresst und kommen nicht zur Ruhe.
Doch eigentlich ist die Weihnachtszeit für das Gegenteil gedacht, nämlich zur Ruhe kommen, das Jahr ausklingen lassen und die Zeit mit der Familie zu verbringen. Das kommt jedoch jedes Jahr zu kurz.
Geschenke hin oder her – sie sind zwar toll – , aber das ist eigentlich nicht das Wichtige an Weihnachten.
Manche –vielleicht ja auch DU- haben mal gedacht, oder denken immer noch, dass wir Weihnachten nur wegen der Geschenke feiern.
Da musst ich dich leider Enttäuschen-NEIN.
Weihnachten sollte Zeit mit der Familie sein, egal ob in der Adventszeit oder auch erst die Weihnachtstage nach Heilig Abend. Die Christen feiern da den Geburtstag von Jesus Christus.
Das Wort „Advent“ kommt aus der lateinischen Sprache und bedeutet „Ankunft“- Ankunft Jesus!

The little moments in the Christmas seasons – Merry Christmas weiterlesen

Alles nur für Mädchen!?

Bestimmt kennt ihr alle Laurencocoxo – zumindest die Mädls unter euch ; ) Sie ist Anfang 20 und lädt regelmäßig Videos (nicht nur) für Mädchen hoch. Sie hat aber auch eine Typisch-Mädchen-Reihe, in der sie Tipps und Tricks zum Thema Mädchen sein gibt – sozusagen als große Schwester.

Hier ein paar ihrer neusten Videos:

Hier kommt ihr zu ihrem Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC6ZHaMLeOWDUSoEZqg0q61A

Unsere Videoempfehlung für euch:

Mädchen sein Vorstellung vs. Realität https://www.youtube.com/watch?v=xUAYtV-QxH0

von Lara Kern 8a und Jasmin Denkmann 9a

 

Deckel gegen Polio

500 Deckel500 Deckel für eine lebensrettende Impfung gegen Polio. Lasst uns gemeinsam sammeln!!

Was ist Polio?

Polio ist die Abkürzung für Poliomyelitis, eine hervorgerufene Infektionskrankheit. Die im Deutschen als Kinderlähmung bezeichnete Erkrankung führt von Lähmungserscheinungen und bei einem schlimmen Krankheitsverlauf leider auch bis hin zum Tod durch Atemlähmung. In Deutschland gilt die Krankheit als ausgerottet, doch in Afghanistan, Pakistan und Nigeria tritt  die Krankheit noch immer auf.

Welche Deckel kann ich spenden? Kunststoffdeckel von Ein- und Mehrwegflaschen, Tetrapacks, Shampoo-Flaschen und Zahnpastatuben.

Wo kann ich sie abgeben? Bei Frau Luppert im Team 5 oder am Edeka dort steht eine Sammelkiste.

Bildquelle: http://deckel-gegen-polio.de (letzter Zugriff 22.11.2016; 18:20) – unter dieser Adresse findet ihr auch weitere Infos.

 

Die 9. Klasse im BIZ

Am 7.11.2016 und am 9.11.2016 waren die neunten Klassen aufgeteilt im BIZ (Berufsinformationszentrum) dort haben sie einen Vortrag präsentiert bekommen. In dem Vortrag ging es darum, dass die Berufswahl in 3 Teile aufgeteilt ist: Der erste Teil besteht darin Interessen zu finden, denen man im Beruf nachgehen möchte. Im zweiten Teil sollte man sich über den Beruf informieren. Und der dritte Teil besteht darin sich zu Bewerben.

Anschließend konnten wir mit einem Test auf http://portal.berufe-universum.de/ passende Berufe zu unseren Talenten und Interessen finden. Danach konnten wir noch etwas über unseren Traumberuf recherchieren und uns gut mit dem dort vorhandenem Infomaterial eindecken.

 

Hier noch ein paar Meinungen einiger Mitschüler zum Besuch im BIZ:

 Also eigentlich ganz gut, aber man hätte es auch zu Hause machen können, weil es einfach ein Test im Internet war, den wir auch in der Schule schon gemacht haben.

Mir hat es gut gefallen, aber ich hätte es besser gefunden, wenn die Frau nur einen Vortrag gemacht hätte und nicht uns so private Sachen gefragt hätte.

Sehr informativ. Ich habe ein bisschen mehr über meinen Traumberuf erfahren.

Gut – hätte man aber auch zu Hause im Internet machen können. Aber die Frau Metzdorf war sehr nett.

Ich fand die Idee an sich nicht schlecht. Aber heutzutage gibt es doch überall Internet, da braucht man nicht extra nach Landau fahren.

Unser Fazit ist, dass der Vortrag sehr interessant war, man aber den anderen Teil mit dem Test und der Recherche jeder für sich auch zu Hause hätte machen können.

von Jasmin Denkmann 9a und Philip Spurk 9d

Wer macht unseren Stundenplan?

 

Vielleicht habt ihr schon bemerkt, dass seit diesem Schuljahr Frau Peris die Organisation des Stundenplanes und auch die des Vertretungsplanes übernommen hat. Sie ist schon seit 9 Jahren an der IGS und unterrichtet Mathe und Informatik.

Nun hat sie sich einer neuen Herausforderung gestellt und will sich nun auch mit der Übernahme des Stundenplans engagieren. Aus diesem Grund haben wir sie für euch interviewt.

Wer macht unseren Stundenplan? weiterlesen