„Von 0 auf 73,9“ – 3. Trainingswoche

– In der Ruhe liegt die Kraft –

Der Muskelkater vom Skatstadtmarathon verfolgte mich in die nächste Woche. Termine und Feierlichkeiten verhinderten Trainingseinheiten. Man kann dennoch zufrieden sein…

Montag und Dienstag war kein Training für mich. Montag sticht der Muskelkater, Dienstag fand ich keine Zeit. Der Skatstadtmarathon wirkte noch etwas nach.

Mittwoch gegen 16:30 zog es mich dann auf die Laufstrecke. Zwei Einheiten vom Teich aus. In der ersten Einheit lief ich von der Zora aus Richtung Märchenbrunnen, Klinikum und dann Süd-Ost und von da erst am Feld und später wieder auf dem Hauptweg zurück. Etwas mehr als 8 Kilometer und ca. 55 Minuten. Leider gibt es dazu keine Daten, da ich zu blöd war, meine Laufuhr zu benutzen. Die zweite Einheit lief ich dann nicht allein. Zusammen mit meinem Vater und einem weiteren Laufkollegen aus Altenburg ging es zum Märchenbrunnen, am Klinikum vorbei, nur danach auf die Ortsumgehung Richtung Mockern und rechtzeitig wieder zum Wald zurück und auf den Schlusssatz zur Roten Zora. Fast 9 Kilometer und eine Zeit von 58 Minuten. Daten dazu findest du hier. Mit den gut 17 Kilometern gebe ich mich zufrieden!

Jetzt kommen die Ausreden…

Donnerstag und Freitag war ich mal wieder von 6-14 Uhr bei Volkswagen arbeiten. Neue Halle, neue Arbeit, neues Umfeld und es gibt mehr zu tun. Danach hat man einfach keinen Bock mehr.

Samstag gab es dann tatsächlich Wichtigeres… Abitur-Zeugnisausgabe und am Abend der Abi-Ball. Die beiden Pflichttermine und der Alkohol des Balles verhindern eine Trainingseinheit am Wochenende. Aber hey…das Bestehen des Abiturs und die Bewerbung für den Studienplatz sind auch sehr wichtig. Dafür gehe ich dann morgen früh gleich auf eine größere Trainingseinheit, versprochen!

Bis nächste Woche!


Die Redaktion gratuliert Chris zum Bestehen des Abiturs und freut sich  weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit. Danke für die tolle Unterstützung als Schüler, bald aber dann als studentischer Begleiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.